Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Putbus auf Rügen mit Luxuswohnungen erleben - Wohnungsvermietung Rügen

Putbus erleben mit Luxuswohnungen Rügen

Auf der größten Insel Deutschland, Rügen, liegt die jüngste und weiße Stadt Putbus und zugleich mit dem Ortsteil Lauterbach das älteste Seebad. Seitdem Jahre 1997 ist Putbus auch ein staatlich anerkannter Erholungsort mit knapp 4487 Einwohnern (Stand 31.12.2020).

 


Geschichte von Putbus

Geschichte von Putbus

Das erste mal als Putbus erwähnt wurde war sie Stammsitz einer slawischen Adelsfamilie, die Herren zu Putbus waren den Rügenfürstehn besitzrechtlich gleichgestellt.
Nach dem aussterben der Rügenfürsten im 14. Jahrhundert kam Putbus zum Herzogtum Pommern, durch den Westfälischen Frieden von 1648 geriet Rügen unter schwedische Herrschaft.
Der Stammsitz der Herren von Putbius war das Steinhaus, es wurde 1371 mehrfach in Urkunden erwähnt und mit mehrern Erneuerungen zum dreiflügeligen Schloss Putbus umgebaut.
In den Jahren 1808 bis 1823 baute der Fürst Malte zu Putbus seine Resident und einen Badeort in Lauterbach, dazu nahm er sich Beispiel von Bad Doberan und Heiligendamm.
1816 wurder das erste Seebad auf Rügen eröffent und dazu ließ der Fürst das bekannte Badehaus Goor errichten.



Badehaus Goor Lauterbach

Badehaus Goor Lauterbach

Im Jahre 1816 ließ Fürst Wilhelm Malte l. von seinem Freund Karl Graf ein Badehaus Komplex für seine Resdenzstadt Putbus erbauen, das als erstes Seebad Rügens galt.
Zuerst wurde das Badehaus Goor mit zwei getrennten Häusern erbaut, wodurch Frauen und Männer ihre eigene Freiluft Bademöglichkeit hatten. Spätere Zeit wurden beide Gebäude mit einer verbindenden Blendfassade und hölzernen Säulen verbunden. Im Jahre 1824 erfolgte eine rückwärtige Verbindung der beidne Einzelhäuser wodurch nunmehr zwei Innehöfe entstanden. Die äußere Länge des Gebäudes beträgt nun 50m.
Nicht nur das Badehaus ist bekannt, sondern auch das Waldgebiet auch genannt die "Goor". Der Wald ist ein circa sieben Hektar großes Waldgebiet auf der Insel Rügen der überwiegend aus Rotbuchen und Stieleichen besteht.
Die Goor ist Teil des Naturschutzgebietes Goor-Muglitz.



Schlosspark Putbus

Schlosspark Putbus

Der Schlosspark in Putbus wurde ab dem Jahr 1804 auf Veranlassung von Wilhelm Malte l. im Stil eines französischen Parks angelegt. Bis heute sind noch mehrer Gebäude vorhanden wir zum Beispiel die Orangerie (Baujahr 1824), der Marstall (Baujahr 1824), das Mausoleum von 1867. Das Schloss Putbus wurde leider im Jahre 1962 abgerissen und nicht wieder erbaut.  Die Orangerie ist ein klassizistisches Bauwerk und wird heute noch als Ausstellungs-, und Veranstaltungsgebäude genutzt.
Der Marstall war damals für die Unterbringung der Pferde und Kutschen zuständig und wurde nach Abriss im Jahr 1821 - 1824 wieder erbaut in neuem Stil.
Ursprünglich diente die Kirche St. Maria Magdalena in Vilmnitz als Familiengrab der Familie von Putbus. Jahre später erst entstnand das Mausoleum auf dem Gelände vom Schlosspark, als erstes Mitglied der Famile von Putbus wurde die Ehefrau des Fürsten dort im Jahre 1868 beigesetzt.
Heute dient der Schlosspark als beliebtes Ausflugsziel mit vielen Cafés, Restaurants oder auch ab und an Veranstaltungen.
Ein Besuch in Putbus ist ein Muss für jeden Rügen Liebhaber.


Sauna, Kamin
Zertifiziert mit
Landhaus Wreechen EG
4 Personen 2 Schlafzimmer 134 qm

Unsere moderne und geschmackvoll eingerichtete Ferienwohnung Landhaus Wreechen EG lädt Sie auf circa 120qm mit Sauna und Kamin zum Entspannen ein.

20 qm Dachterrasse, ruhige Lage
Zertifiziert mit
Landhaus Wreechen OG
2 Personen 1 Schlafzimmer 70 qm

Auf einer Gesamtfläche von 70qm in bester Lage in Wreechen Ortsteil Putbus auf Rügen ist unsere Ferienwohnung Landhaus Wreechen OG und dient zur perfekten Erholung.

Kundenbewertungen
4.9 von 5.00
Sehr Gut
19 Bewertungen
Bewertungen ansehen