Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Binz auf Rügen - powerBienen Vermietung - Luxuswohnungen Vermietung Rügen

Binz

Binz ist das größte Seebad auf der Insel Rügen. Die amtsfreie Gemeinde gehört zum Landkreis Vorpommern-Rügen in Mecklenburg-Vorpommern.

Das Seebad ist als Urlaubsort für seine Kultur- und Veranstaltungsvielfalt, prächtige Bäderarchitektur, das Jagdschloss Granitz, den „Koloss von Prora“, den feinen Sandstrand und die umgebende Natur bekannt, die auch im Naturerbe-Zentrum Rügen dokumentiert und erlebbar gemacht wird.


Fischer- und Bauerndorf

Fischer- und Bauerndorf

1318 wurde der Ort erstmals als „Byntze“ in einer Steuererhebung der Grafschaft Streu erwähnt. Siedlungskern war die heutige mittlere Bahnhofstraße und die Rabenstraße, daneben existierten die Einzelgehöfte Granitz-Hof und Aalbeck. Kirchdorf und Zentrum des Kirchspiels war Zirkow.

Eine erste Andeutung der späteren Bedeutung als Ostseebad ergab sich bereits um 1830, als Gäste des Fürsten zu Putbus an der Mündung der Ahlbeck (Abfluss des Schmachter Sees) badeten. 1835 wurde eine einklassige Schule eingerichtet. Um 1850 durften Binzer Bauern das bis dahin vom Fürsten zu Putbus gepachtete Land kaufen.

Der Ort war bis 1326 Teil des Fürstentums Rügen und danach des Herzogtums Pommern. Mit dem Westfälischen Frieden von 1648 wurde Rügen und somit auch der Ort Binz ein Teil von Schwedisch-Pommern. Im Jahr 1815 kam Binz als Teil von Neuvorpommern zur preußischen Provinz Pommern.

Von 1818 bis zum 4. September 2011 gehörte Binz mit einer kurzen Unterbrechung (1952–1955 Kreis Putbus) zum Kreis/Landkreis Rügen.



Entwicklung zum Ostseebad

Entwicklung zum Ostseebad

Um das Jahr 1875 kam das Baden im Meer in Mode. Die ersten Gäste kamen in den kleinen Ort Binz, fanden Gefallen an ihm, empfahlen ihn weiter. Im gleichen Jahr entstand die erste Verbindungsstraße vom Dorf zum Strand (Putbuser Straße). Zehn Jahre später wurde Binz offiziell Seebad, was zur Folge hatte, dass stark gebaut wurde: die Strandpromenade, die Seebrücke, das Kurhaus, ein neues Wegenetz und der Kleinbahnanschluss. Um 1870 wurden 80 Badegäste im Jahr gezählt. In Binz und in anderen Badeorten an der Ostseeküste entstanden Ende des 19. Jahrhunderts keine großen Hotels, sondern Logierhäuser im Villenstil der sogenannten Bäderarchitektur. Sie erhielten vom Zeitgeist geprägte Namen: nationalistische wie „Germania“ oder Namen von Familienangehörigen – oft der Vorname der Frau des Erbauers. 1876 wurde das erste Hotel gebaut. 1880 ließ Wilhelm Klünder das Strandhotel als erstes Hotel in Strandnähe errichten. 1888 wurde die Aktiengesellschaft Ostseebad Binz gegründet, die 1890 das erste Kurhaus Binz eröffnete und 1891 in Konkurs ging.

1892 erlangte Binz die Stellung einer selbstständigen Landgemeinde. Ab 1896 verbanden Schiffe der Stettiner Reederei Braeunlich die Orte Stettin-Binz-Sassnitz miteinander. Es folgte eine rege Bautätigkeit. 1893 wurden das erste Kurhaus und der Kaiserhof gebaut. 1895 folgte der Bau der Kleinbahnstrecke Putbus-Binz und die Anlage der Strandpromenade, 1898 schließlich der Bau der ersten Post (Haus Kliesow, Hauptstraße). Am Strand wurden getrennte Damen- und Herrenbäder angelegt. Im Jahr 1902 wurde eine 600 Meter lange Seebrücke erbaut. Weitere Infrastrukturmaßnahmen waren die Trinkwasserversorgung und Kanalisation (1903) und der Bau eines Elektrizitätswerkes (Jasmunder Straße).

Zwei Rückschläge waren die Zerstörung der Seebrücke durch einen Sturm in der Neujahrsnacht 1905 und der Brand des Kurhauses 1906. Nach dem Wiederaufbau der Seebrücke wurde 1908 auch ein neues Kurhaus erbaut. Zugleich entstand ein Familienbad. 1912 stürzte ein Brückenteil der Seebrücke ein, wobei 17 Menschen ums Leben kamen. Daraufhin wurde 1913 in Leipzig die DLRG gegründet.[4]

1913 wurde die evangelische Kirche eingeweiht und 1928 das neue Postgebäudes in der Zeppelinstraße fertiggestellt. Nach und nach verschwanden die am Strand errichteten Badeanstalten. 1922 wurde das Herrenbad, 1932 als Letztes das Familienbad abgerissen.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Binz


Preis
Von
Bis
Qualität
Ausstattung
Haus / Villa
Freizeit
Swimmingpool, Terrasse
Zertifiziert mit
Luxus - Ferienwohnung Seebrise
4 Personen 2 Schlafzimmer 124 qm

DIe 5* Luxus - Ferienwohnung Seebrise im grünen Heinrich-Heine Park im Ostseebad Binz ist 124m² groß und bietet alles was das Herz begehrt.

Erste Reihe, Meerblick
Zertifiziert mit
Luxus - Ferienwohnung Ocean Cloud
4 Personen 2 Schlafzimmer 93 qm

Die 5* klassifizierte Luxus - Ferienwohnung Ocean Cloud liegt in erster Reihe direkt an der Seebrücke in Binz mit Meerblick.

Penthouse mit Swimmingpool
Zertifiziert mit
Luxus - Penthouse Paradise Cloud
4 Personen 2 Schlafzimmer 167 qm

Die modern und geschmackvoll eingerichtete Luxus - Penthouse Paradise Cloud***** in Binz bietet auf 167qm komplette Erholung.

Swimmingpool, 180° Balkon
Zertifiziert mit
Luxus - Ferienwohnung Baltic Cloud
2 Personen 1 Schlafzimmer 85 qm

Die 5* Luxus - Ferienwohnung Baltic Cloud***** im Herzen des Ostseebad Binz ist auf einer Größe von knapp 85qm perfekt für 2 Personen geeignet.

Swimmingpool, 180° Terrasse
Zertifiziert mit
Luxus - Ferienwohnung Beach Cloud
2 Personen 1 Schlafzimmer 85 qm

Die Luxus - Ferienwohnung Beach Cloud im Herzen des Ostseebad Binz ist auf einer Größe von knapp 85qm perfekt für 2 Personen geeignet.